Logo Teckel on Tour

Wir über uns

Unser Hundeschul-Team stellt sich vor

Dackelwelpen

Wie wir auf die Idee kamen, eine Hundeschule, die sich auf Mantrailen spezialisiert hat, zu gründen, können wir mühelos in einem einzigen Wort zusammenfassen.

Dieses Wort heißt: Götz, und es ist unser absolut liebenswerter, wenn auch manchmal leicht durchgeknaller, saufarbener Rauhaardackel!

Da Götz somit in gewisser Weise der "Firmengründer" von Teckel on Tour ist, wollen wir ihn auch an prominenter Stelle auf dieser Seite vorstellen:



Götz, unser "Firmengründer"

Götz der Gründerdackel von Teckel on Tour

Götz (aka Quirl-Paulchen vom Edelweißhof) kam 2005 im Alter von 4 1/2 Monaten zu uns in die Familie. Von Beginn an war er "anders": Die feinsten Leckerchen, die unserem Berni-Mix das Wasser im Munde zusammenlaufen liessen, und das tollste Quietsch-Spielzeug interessierte ihn nicht die Bohne. Und uns, seine Menschen, brauchte er nicht einmal als Dosenöffner - die machte er sich nämlich ganz locker flockig alleine auf, indem er einfach den Deckel aufstanzte (ganz schön praktisch, diese Fangzähne). Die Erkenntnis, wie unwichtig wir für ihn waren, war schon niederschmetternd...

Was also tun? Kurzfristig schwankten wir zwischen ihn einfach an die Wand zu nageln, oder uns professionelle Hilfe zu holen. Wir haben uns dann lieber für Letzteres entschieden...und in der Folgezeit viel über Hunde im allgemeinen, hundlichem Problemverhalten, Clickertraining, erfolgreiche Motivation von Hunden, Mantrailing, Anti-Jagd-Training, usw., usf. gelernt.

Im Verlaufe der Zeit machten wir mit unserem neuen Wissen rasch gute Fortschritte im Training mit unserem besonderen Dackel. Aber ein Problem blieb konstant bestehen: Götz war nur sehr bedingt "ansprechbar" - er reagierte auf alles, regte sich furchtbar auf, fuhr schnell "hoch" und brauchte halbe Ewigkeiten, um von seiner Palme dann auch wieder runter zu kommen.

Diesem Problem konnten wir leider erst recht spät auf die Spur kommen, als unsere Tierärztin eines Tages vorschlug, bei Götz dochmal eine Schilddrüsen-Untersuchung zu machen. Und "Bingo!" Volltreffer! Götz hatte eine massive subklinische Schilddrüsen-Unterfunktion (SDU). Glücklicherweise läßt sich diese Krankheit gut mit Medikamenten behandeln. Und nachdem er mit seinen Tabletten optimal eingestellt war, hatten wir plötzlich einen komplett "runderneuerten" Dackel vor uns sitzen. Einen Dackel, der ansprechbar war, mit dem man arbeiten konnte und der plötzlich geradezu höllisch lernbegierig war! Und nachdem er nun ruhiger war, und sich auch mal auf Dinge konzentrieren konnte, stellten wir fest, daß er sogar außergewöhnlich kreativ im finden von Problemlösungen war.

Götz ist ein Rauhaardackel und somit überraschte es uns auch nicht wirklich, einen hoch passionierten Jäger im Hause zu haben. Um seine Jagdleidenschaft (Fährten verfolgen, Radfahrer, Jogger und Autos jagen) in den Griff zu bekommen, mußten wir uns was einfallen lassen. Was ist besser, als ihm für seine Passion ein angemessenes Ventil zu geben, damit er sie ausleben kann? Also überlegten wir, wie wir ihm "gesellschaftskonformes" Jagen ermöglichen können, und ... landeten so recht schnell beim Mantrailen.

Auch hier bildeten wir uns in vielen Seminaren und Workshops weiter, und es war eine Freude zu sehen, mit welcher Begeisterung Götz seinen Job beim trailen ausfüllte. Und je öfter wir mit ihm trailen konnten, desto uninteressanter Wildfährten, Jogger, Radfahrer oder Autos für ihn. Damit stand fest: Mantrailing ist absolut Götz Ding, uns macht es auch Spaß ... das behalten wir bei!

Und so entstand irgendwann bei uns die Idee, daß wir unser gesammeltes Wissen gern mit anderen Menschen teilen wollen, die vielleicht ähnliche Probleme mit ihren Hunden haben, oder die einfach nur gemeinsam mit ihren Hunden tolle Sachen machen möchten.

Von dieser Idee bis zur offiziellen Gründung unserer Hundeschule "Teckel on Tour" im Februar 2012 war es dann nur noch ein kurzer Weg.





Unser Logo

Logo von Teckel on Tour

Unser schickes Logo wurde übrigens von dem genialen Grafiker Heinz Grundel erstellt. Er hat unsere 3 Teckel absolut punktgenau wiedergegeben: Außen der "sausende Niels" und innen der pfiffige Pelle und der gewitzte Götz:



Antje Reinecke, Inhaberin & Ausbilderin

Hundeerzieherin und Verhaltensberaterin IHK|BHV

Antje Reinecke

Ich bin Jahrgang 1961, und - sie ahnen es vermutlich schon - lebe seit meiner Kindheit mit Hunden (genauer gesagt mit Dackeln) in der Familie zusammen.

Als ich meinen absoluten Traumhund Timmi hatte, dachte ich tatsächlich ich hätte verstanden, wie Hundetraining und -erziehung funktioniert. Ich übersah dabei jedoch völlig, daß ich neben einigen Dingen die ich - mehr aus Versehen - auch richtig machte, unheimlich viel von Timmi schlichtweg geschenkt bekam.

Nach Timmis Tod zog dann zum Glück Götz bei uns ein. Und der holte mich dankenswerter Weise innerhalb kürzester Zeit, und relativ heftig, wieder auf den Boden der Realität zurück, indem er mir deutlich vor Augen führte, daß ich eigentlich gar keine wirkliche Ahnung hatte, wie man einen Hund der einem nicht alles schenkt, erzieht und ausbildet.

Also habe ich nochmal die Schulbank gedrückt (und drücke sie weiterhin mehrfach jedes Jahr), um in Theorie und Praxis zu lernen, wie man Hunde artgerecht und tierschutzkonform erzieht und ausbildet. Aber mein härtester Prüfstein für meine Fähigkeiten war und ist bis heute mein ganz besonderer Rauhaardackel Götz - der heute mit seinen 10 Jahren übrigens auch ein echter Traumhund geworden ist.

Wenn Sie mehr über meine Aus- und Weiterbildungen in Sachen Hundewissen und Hundeausbildung erfahren möchten, werden Sie hier fündig.



Iris Hörner-Reinecke, Inhaberin

Spezialistin Mantrailen, Traillegen & Scent-Detection, Herstellung von Kernleder-Schleppleinen

Iris Hörner-Reinecke & Niels

Jahrgang 1965 und von Hause aus Anästhesie-Fachschwester im Klinikum Mannheim. Nach meinem Erstkontakt mit dem Mantrailen in 2008 bin ich mit dem "Trail-Virus" infiziert, und besuche regelmäßig mehrere Fortbildungen im Jahr. Mittlerweile bin ich eine echte Spezialistin für das Legen von Trails, das entdecken kreativer Versteckmöglichkeiten und für die Motivation von Hunden geworden.

Wenn Sie mehr über meine Aus- und Weiterbildungen in Sachen Hundewissen und Mantrailen erfahren möchten, werden Sie hier fündig.



Pelle, der Kurzhaardackel

Pelle auf dem Trail

Pelle (Geburtsname Kittners Blasius) ist mein kleiner Strackel (kommt von Streber & Dackel). Von Beginn an wurde er mit dem Clicker trainiert. Heute ist er ein so begeisterter Clicker-Dackel, daß man manchmal aufpassen muß, daß er überhaupt noch mitkriegt, was er eigentlich machen soll, so schwungvoll ist er immer dabei. Neben seinem Erfindungsreichtum was Problemlösungen anbelangt, ist er auch unser kleiner "Klassen-Clown", der uns mit seinen Einfällen immer wieder zum Lachen bringt.

Auch beim Mantrailen ist er mit großer Leidenschaft und Passion unterwegs. Dabei geht er dann durchaus schonmal ohne Rücksicht auf Verluste (oder auf mich), und mit Schwung und Begeisterung durch Brombeerhecken hindurch.



Niels, der Tiger-Kurzhaardackel

Niels kurz vor dem Start

Niels (Geburtsname Kittners Harun), das jüngste Mitglied unserer Dackel-WG, ist ebenfalls ein begeisterter und überaus passionierter Mantrailer. Auf ihren Trails sind er und Iris oft so schnell unterwegs, daß sie in der Regel die komplette Entourage einfach abhängen ...

Niels, obwohl der jüngste im Bunde, ist gleichzeitig auch der Größte unserer 3 Dackel: Er wiegt heute 15 kg, und ist damit ein echter XXL-Dackel. Dies bahnte sich allerdings schon bei seiner Geburt an. Schon als er das Licht dieser Welt erblickte, wog er stramme 480 Gramm!



2016, www.teckel-on-tour.de